Über mich

Frage: Wann und wo bist du geboren?


19.02.1982 in Wien.


Frage: Warst du schon immer an der Vedanta Philosophie interessiert?


Nein. Mit 16 Jahren fing alles an. Ich hatte viele Fragen über das Universum, unsere Realität und mich selbst.

Kosmologie, Weltreligionen, Quantenphysik, Philosophie, als auch "Esoterik" usw. waren meine ständigen Begleiter. Doch auch schon damals bekam ich einen kleinen aber unvollständigen Einblick in Welt der Nicht-Dualität (Advaita Vedanta).


Vieles blieb jedoch unbeantwortet. Nach meiner Ausbildung zum Softwareentwickler wurde die Suche langsamer. Einen absoluten Stillstand gab es nie.


Frage: Hat dir Vedanta alles beantwortet?


Es kommt darauf was man unter dem Wort "alles" versteht. Die Vedanta Praxis ist eindeutig wichtiger als die Theorie bzw. "Philosophie". Durch mein dreijähriges Studium unter Swami Parthasarathy als auch dem Selbststudium vieler Schriften wurde einiges verständlicher.


Trotzdem ist der schriftliche Teil ein Instrument, ein Kompass. Üben muss man selbst. Irgendwann hat man weder Fragen noch Antworten.


Frage: Betrachtest du dich als Guru, Meister, Avatar, Engel oder ein himmlisches Wesen?


Nichts von dem. Diese Bezeichnungen sind Wörter. Die absolute Wahrheit ist jenseits von Bezeichnungen.


Kurz gesagt: Vedanta verändert nicht die Welt, sondern die Sicht auf die Welt.



Weitere Fragen: contact@satyam.at

Fragen & News über Vedanta: http://www.advaita-forum.org



OM TAT SAT